Prüfformulare

Das Prüfformular dient im Gegensatz zu den anderen Quality Werkzeugen der SixSigma-Toolbox allein der Aufzeigung und Darstellungen der Ergebnisse von Routineaufgaben. Mithilfe von Prüfformularen können demnach Missstände erkannt werden.
Prüfformulare unterscheiden in der Regel nicht nach der zeitlichen Abfolge. Sie dokumentieren das Ergebnis zeitunabhängig. Auch über deren möglichen Ursachen sagt das Prüfformular nichts aus.
Sie werden zeit- und ortsgleich zu dem zu messenden Ereignissen erstellt. Prüfformulare sind Grundlageinformationen für andere Quality Werkzeuge, wie zum Beispiel das Pareto-Diagramm[1] .

Grundsätzlicher Aufbau

Das Prüfformular ist einfaches Dokument, welches meistens in Tabellenform gehalten ist.
Ein typisches Prüfformular ist in Abschnitte unterteilt, die unterschiedliche Bedeutung besitzen.
Es existiert keine feste DIN oder ISO Norm für das Aussehen eines Prüfformulars. Auch deren Inhalte unterliegen keinen ISO-Zwängen.

Zusammenfassung:

  • Einfaches Dokument
  • Leeres Formular
  • Keine DIN- /ISO-Norm
  • Meist in Abschnitte unterteilt
  • Meistens enthaltene Felder:
    • Datum bzw. Zeitraum
    • Kontrolleur
    • Prüfart
    • Ort

Die Grafik 1 zeigt einen Spezialfall der Prüfformulare, die Fehlersammelliste. Sie ist das häufigste Prüfformular, welches in der Industrie benutzt wird.

Text für Tooltip
Abb. 1 Fehlersammelliste

Die 5 Grundarten der Prüfformulare

Man unterteilt die Prüfformulare in 5 Grundarten:

  • Klassifizierung
  • Lage
  • Frequenz
  • Messskala
  • Strichliste

Klassifizierung
Merkmal (z.B. Fehler, Defekt) muss in eine Kategorie eingestuft werden.

Lage
Die Position eines Merkmales wird auf einer Abbildung oder Zeichnung markiert.

Frequenz
Das Vorhandensein oder Fehlen eines Merkmals oder einer Kombination von Eigenschaften wird angezeigt. Auch die Anzahl von Vorkommen eines Merkmls auf einen Teil kann angegeben werden.

Messskala
Eine Messskala wird in verscheide Abschnitte (Intervalle) unterteilt. Messungen werden in die jeweiligen Intervalle eingetragen.

Strichliste
Hierbei werden alle Ereignisse, welche auftreten können, aufgelistet. Anschließend können dann, je nach Auftreten des Ereignisses, Striche gemacht[2] .

Nützliche Links

http://checkliste.de/
Ca. 1.000 Checklisten in über 50 Rubriken (meistens kostenfrei)

http://www.checkliste.org/
Viele hilfreiche kostenlose Checklisten, Ratgeber und Vorlagen

http://www.impulse.de/gruenderzeit/wissen/checklisten/
Hilfreiche Checklisten zum Thema „Existenzgründung“

 

Quellennachweise

1.  Koch, Susanne: Einführung in das Management von Geschäftsprozessen: Six Sigma, Kaizen und TQM, Heidelberg 2011 [↑]

2.  Püfblatt. URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Prüfblatt. Stand: 30.05.2012 [↑]