Baumdiagramm

Das Baumdiagramm ist ein Mittel zur hierarchischen Darstellung von Projekt- bzw. Produktstrukturen, Aufbauorganisationen, Zielhierachien, Entscheidungssituationen und Funktionsstrukturen. Es wird beispielsweise eingesetzt, um ein Problem zu lösen oder notwendige Schritte zur Erreichung eines bestimmten Ziels zu erarbeiten. Dazu wird das zu erreichende Ziel in verschiedenen Ebenen eines Baumdiagramms untersucht, wobei die Genauigkeit von Ebene zu Ebene zunimmt. Daher auch die Relation zu einem Baum, bei dem der Stamm dem Ziel, die großen Äste den Hauptpunkten und die Blätter der untersten Ebene detaillierter Maßnahmen entsprechen.[1] 

Einsatz

Das Baumdiagramm eignet sich gemäß der DIN69901 sowohl zur Darstellung des Projekt- als auch des Produktstrukturplans.[2]  Üblich sind Strukturpläne des Projekts, der Ressourcen, der Kosten, der Unternehmens- und Projektorganisation. Der Projektstrukturplan stellt alle Arbeitspakete, die zur Erreichung der Projektziele notwendig sind, hierarchisch strukturiert in einer Übersicht dar.

Das Ziel des Projektstrukturplanes ist dabei, alle Arbeitspakete und Verantwortlichkeiten zu erfassen, damit das Projekt insgesamt transparenter gemacht wird und damit die Grundlage für die folgenden Planungsschritten gelegt werden. Weiterhin dient der Projektstrukturplan als Grundlage zur Risikoanalyse, zum Projektcontrolling und als Gliederungsschema für Projektdokumente und deren systematische Ablage. [3] 

Im Produktstrukturplan hingegen wird das Projektendprodukt in einzelne Produkte zerlegt und schematisch dargestellt.[4] 

Die Übertragung des Projekt- bzw. Produktstrukturplanes in ein Baumdiagramm erfolgt Top-Down, indem man mit der Hauptaufgabe beginnt und diese von Ebene zu Ebene in weitere Teilaufgaben und Arbeitspakete aufteilt. Die Gliederung der einzelnen Teilaufgaben kann, je nach Zweckmäßigkeit, sowohl funktions- als auch objektorientiert vorgenommen werden. Dabei muss allerdings darauf geachtet werden, dass es nicht zu Überschneidungen zwischen Arbeitspaketen oder Aufgaben kommt.[5] 

Das Baumdiagramm wird zudem noch im Rahmen der Managementwerkzeuge eingesetzt.[6] 

Darstellung

Für die Erstellung eines Baumdiagramms/Projektstrukturplans gibt es einige einfache Regeln:[7] 

• Es gibt immer nur eine Startpunkt/Startknoten
• Der Startknoten kann sich in beliebig viele Knoten unterteilen. Der letzte Knotenpunkt wird Arbeitspaket genannt
• Jedem Arbeitspakte soll nur ein Verantwortlicher zugeteilt werden, damit es keine gegenseitigen Schuldzuweisungen gibt.

Zu jedem Arbeitspaket werden Kosten, Ressourcen, Aufwände, Risiken und sonstige wichtige Informationen eingetragen.
Jedem Knoten wird eine einmalige Nummer vergeben, die nicht wieder neu belegt wird, wenn ein Arbeitspaket oder eine Phase gestrichen wird. Dies erleichert die Übersicht und die Kommunikation zum Kunden.

Beispiel

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel für ein Baumdiagramm, welches einen Plan zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit darstellt.

Abb. 1: Beispiel eines Baumdiagramms Abb. 1: Beispiel eines Baumdiagramms[8] 

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Ist universell einsetzbar: kann auch für die Analyse von Prozessen, Strukturen, Leistungen und Produkten verwendet werden
  • Sehr gut geeignet zur Erarbeitung eines Themas im Team
  • Schneller und umfassender Überblick über das zu untersuchende Thema
  • Hierarchische Gewichtung der einzelnen Punkte werden sichtbar

Nachteile

  • Sehr aufwändig und unübersichtlich bei komplexeren Themen
  • Zeitliche Abhängigkeiten werden nicht berücksichtigt

Softwareempfehlungen

kostenlos

Grips-Todo-Projektverwaltung

Hauptfunktionen: Erstellung von und Verwaltung Projektstrukturplan, Angebotskalkulation und Rechnungen. Zudem gibt es eine Budgetverwaltung und unteranderem die Einführung einer doppelten Buchführung. Die Vollversion dieser Software bietet den zusätzlichen Vorteil, dass man dieses im Netzwerk betreiben kann.

yEd Graph Editor

yEd Graph Editors Hauptfunktionen sind: Diagrammerstellung, Zeichnen von Graphen und Netzwerken, Import von externen Daten zur Analyse. Vorteil: yEd ist plattformunabhängig, es wird nur das Java Runtime Environment (JRE) erfordert, dessen Installation ebenfalls kostenlos ist.

Free Mind

Free Minds Hauptfunktionen sind: Erstellung von Mindmaps. Auch FreeMind ist plattformunabhängig, auch hier wird nur das Java Runtime Environment (JRE) erfordert, dessen Installation ebenfalls kostenlos ist.

kostenpflichtig

Microsoft Visio

Microsoft Visio Hauptfunktionen sind: Diagrammerstellung (Ablaufdiagramme, Geschäftsprozesse, UML-Diagramme, Shape-Daten Verknüpfung mit Daten aus beliebigen Datenbanken und Excel Tabellen. Der Vorteil dieser Software ist, dass sich durch intuitive, professionelle Diagrammwerkzeuge die Komplexität reduzieren lässt. Zudem kann man mit Hilfe von datengesteuerten Visualisierungen und einer dynamischen Aktualität Diagramme beleben.

 

Quellennachweise

1.  Baumdiagramm. http://www.qm-infocenter.de/qm/o_bs.asp?task=4&basic_id=2374164326-98&bt=00500.00060 Stand: 25.04.2012 [↑]

2.  Projektstrukturplan. http://www.projektmagazin.de/glossarterm/baumdiagramm Stand: 22.05.2012 [↑]

3.  Projektstrukturplan.http://www.orghandbuch.de/cln_236/nn_414926/OrganisationsHandbuch/DE/2__Vorgehensmodell/21__Projektvorbereitung/212__Projektplanung/Projektstrukturplan/projektstrukturplan-node.html?__nnn=true Stand: 22.05.2012 [↑]

4.  Produktstrukturplan. http://www.projektmagazin.de/glossarterm/produktstrukturplan Stand: 22.05.2012 [↑]

5.  Projektstrukturplan. http://www.orghandbuch.de/cln_236/nn_414926/OrganisationsHandbuch/DE/2__Vorgehensmodell/21__Projektvorbereitung/212__Projektplanung/Projektstrukturplan/projektstrukturplan-node.html?__nnn=true Stand: 22.05.2012 [↑]

6.  Baumdiagramm. http://www.managementmethoden.info/TBManagementwerkzeuge/TBBaumdiagramm [↑]

7.  Hanser Verlag , Uwe Braehmer: Projektmanagement für kleine und mittlere Unternehmen: Das Praxisbuch für den Mittelstand. 2009, S. 90 [↑]

8.  Baumdiagramm. http://office.microsoft.com/de-de/templates/baumdiagramm-TC006078420.aspx Stand: 23.05.12 [↑]