Arbeitshilfen-Kommentar

Ahmed schrieb am 17 Dezember 2012 um 23:49 Uhr

Der Sinn des Lebens liegt in Gott, denn das Leben des Menschen ist sein Weg zu Gott. Aus diesem Wissen und der Erfahrung und dem immer pre4senten Geffchl der Anwesenheit Gottes in mir sbslet finde ich die Kraft zu leben, auch wenn es mir manchmal nicht leicht fe4llt.Ich wfcnsche allen, dadf Sie auf diese Arte erlf6st werden von der Leere des Lebens, der Welt ohne Gott, denn ffcr die, deren Herz unruhig ist, gilt immer noch, dadf es nur in Gott Ruhe und Ste4rkung findet, ja nur diese kf6nnen fcberhaupt erlf6st werden, denn wessen Seele sich nicht nach dem Stoff, aus dem sie gemacht ist Ewigkeit- sehnt, findet auch nicht. Leider haben zu wenige Herzen Heimweh Auch an die Damen des Teams ein Wort: Der Sinn des Lebens findet sich nicht auf intellektuellen Weg, denn Gott will nicht erdacht, sondern erliebt werden. Kf6nnte Gott von seinem Geschf6pf erdacht werden, we4re die Welt sinnlos, denn der Sinn der Welt liegt in der Erffcllung der persf6nlichen Liebesgeschichte zwischen Gott und dem jeweiligen Menschen bzw. der Menschheit als Ganzes. Aber Gottes Wege sind verschlungen Wfcnsche allen Lesern alles Gute und Gottes Segen und viel Heimweh

cgvyhkxzee schrieb am 18 Dezember 2012 um 14:45 Uhr

TH1fIw nrpaccsoyrco

Ipank schrieb am 19 Dezember 2012 um 05:09 Uhr

Super Zusammenfassung der aktuellen Diskussionslage! Vielen Dank scanmohl daffcr.Ich bin generell FdcR einen baldigen Ausstieg aus der Atomenergie. Jedoch muss dieser auf Basis von Erneuerbaren Energien stattfinden, sonst macht uns der Klimawandel den Garaus. Jedoch bezweifle ich, dass die Regierung, die Politik im Allgemeinen und auch die Bfcrger wirklich voll hinter einer solchen Strategie stehen (werden), da dies eine enorme finanzielle Anstrengung bedeuten wird – und die Tf6pfe sind eh schon leer – mal abgesehen von denen ffcr gewisse Gruppierungen.Macht weiter so mit Eurem Blog.Tolle Arbeit!GrudfMax